Startseite
    Gentechnik
    Rassismus
    Vampire
    der Tod
    Suizid
    Euthanasie
    verschiedene Bilder
    News
    Music
  Über...
  Archiv
  Stellenangebot
  Songtexte
  Böhse Onkelz
  Rammstein
  MANOWAR
  LORDI
  FuNnY pIcTuReS
  WiTzE
  online spiele
  Gästebuch
  Kontakt

https://myblog.de/media-in-vita-in-morte-su

Gratis bloggen bei
myblog.de





News

Vogelgrippe(1)

Erfolg bei Suche nach neuem H5N1-Impfstoff

Das Friedrich-Loeffler-Institut für Tiergesundheit auf der Insel Riems hat einen Prototyp eines Markerimpfstoffes gegen Vogelgrippe vorgestellt. Im Gegensatz zu vorhandenen Impfstoffen könnten mit diesem geimpfte sicher von infizierten Tieren unterschieden werden, teilte das Institut am Freitag mit. Mit einem Abschluss des Zulassungsverfahrens sei jedoch erst in rund fünf Jahren zu rechnen.

Der Prototyp habe in ersten Versuchen einen sehr guten Schutz bei Hühnern vor der Vogelgrippe und der so genannten Newcastle-Krankheit gezeigt. Im nächsten Jahr sollten Feldversuche an größeren Tierbeständen starten. Der Impfstoff kann per Aerosol und Trinkwasser verabreicht werden und ist somit für Massenimpfungen geeignet. Ein ebenfalls am Institut entwickelter Bluttest ermögliche die Unterscheidung der durch die Impfung gebildeten Antikörper von denen nach einer Vogelgrippe-Infektion.

Das FLI-Team hatte für den neuen Impfstoff das Hämagglutinin-Gen H5 der Vogelgrippe-Variante H5N2 an ein Trägervirus der Newcastle- Krankheit gekoppelt. Die Forscher berichteten im US-Fachjournal "Proceedings of the National Academy of Sciences" über ihren Ansatz.

Bereits im Sommer 2005 hatten FLI-Forscher den Prototyp eines ähnlichen Markerimpfstoffes entwickelt, bei dem einem abgeschwächten Geflügel-Herpesvirus ein Vogelgrippe-Gen hinzugefügt wurde. Der Vorteil des neuen Impfstoffes sei aber, dass er nicht nur bei Hühnern sondern auch bei anderen Geflügelarten eingesetzt werden könnte, sagte FLI- Sprecherin Elke Reinking.
30.5.06 21:25


Lordi news (2)

Streit um Lordi eskaliert auch im Web

Der Maskenstreit um die finnischen Song-Contest-Gewinner "Lordi" spitzt sich zu. Rund 200.000 Finnen haben im Internet einen Boykott-Aufruf gegen die Zeitung "7päivää" unterzeichnet. Die Zeitung hatte ein Bild des Sängers Tomi Putansuu ohne seine Maske gezeigt - gegen seinen Willen.

Die fünf Mitglieder der Heavy-Metal-Band "Lordi" versuchen schon seit ihrer Gründung, ihre Gesichter vor der Öffentlichkeit zu verbergen. Sie tragen immer Latex-Masken und treten als Teufel, Mumie oder Vampir auf. Alle Bitten, ihre Masken abzunehmen, lehnten die Musiker ab. "Die Masken, das sind wir", sagte Putansuu. "Die Menschen dahinter interessieren nicht." Auch zu ihrem geplanten Empfang in Finnland wollen die Bandmitglieder maskiert kommen.

"Lordi"-Fans in Finnland waren empört darüber, dass ein Foto des Sängers ohne seine Teufelsmaske veröffentlicht wurde. Auch "Bild" in Deutschland hatte das Foto gedruckt. Darauf ist zu erkennen: Putansuu hat lange, schwarze Haare, ist tätowiert und trägt eine Brille.

(N24.de, Netzeitung)
30.5.06 21:23


Lordi news (1)

Lordi hatte Präsidentenaudienz

Nach Angaben der Polizei musste der Platz am alten Fischmarkt in Helsinki wegen des Menschenandrangs abgesperrt werden. Lordi, der mit bürgerlichem Namen Tomi Putansuu heißt und für das Volksfest seinen eigentlich an diesem Abend geplanten Polterabend verschob, wurde von Präsidentin Tarja Halonen (62) begrüßt. Er trat in seiner gewohnten Teufelsmaske vor die Staatschefin. Halonen, die selbst ihrer knalligen Haarfarbe wegen gerne "Rote Tarja" genannt wird, hatte sich für einen geplanten offiziellen Empfang zum finnischen Unabhängigkeitstag ausbedungen, dass Lordi und seine vier Band-Kollegen ohne ihre Horrormasken in den Präsidentenpalais kommen.

Protest gegen Fotos ohne Maske

Das beispiellose Lordi-Fieber im sonst eher kühlen Finnland bekommt immer schärfer auch das Wochenblatt "7päivää" zu spüren. Gegen die Veröffentlichung eines sieben Jahre alten Fotos von Lordi ohne die Maske und gegen den Willen des Sängers protestierten bis Samstag 250.000 der insgesamt 4,5 Millionen Bürger mit ihrer Unterschrift unter einen Boykottaufruf.

Lordi und die hitzigen Finnen
Nach dem Eurovisions-Sieg der Monsterrocker gibt es jetzt einen neuen Rekord im Massen-Karaoke und eine Präsidentenaudienz.
90.000 finische Fans von Monsterrocker Lordi (32) haben einen neuen Karaoke-Rekord aufgestellt. Knapp eine Woche nach dem Sieg beim Eurovision Song Contest feierten die Fans Lordi bei einem Empfang in Helsinki und sangen lautstark den Siegertitel "Hard Rock Hallelujah!". Das Massen-Karaoke soll ins Guinness-Buch der Rekorde aufgenommen werden.
30.5.06 21:22





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung