Startseite
    Gentechnik
    Rassismus
    Vampire
    der Tod
    Suizid
    Euthanasie
    verschiedene Bilder
    News
    Music
  Über...
  Archiv
  Stellenangebot
  Songtexte
  Böhse Onkelz
  Rammstein
  MANOWAR
  LORDI
  FuNnY pIcTuReS
  WiTzE
  online spiele
  Gästebuch
  Kontakt

https://myblog.de/media-in-vita-in-morte-su

Gratis bloggen bei
myblog.de












-Rammstein-

->Bandgeschichte
Rammstein ist eine deutsche Band, die durch ihre poetischen Texte zu kontroversen Themen, ihren unverwechselbaren brachialen Musikstil sowie die aufwändige Verarbeitung außergewöhnlicher Stilmittel bekannt wurde.

Rammsteins Musikstil beinhaltet Elemente elektronischer Musik, des Industrial Rock und Heavy Metals. Sie wird auch der Neuen Deutschen Härte zugeordnet und gelegentlich als Tanzmetall bezeichnet.

Laut Billboard Charts sind Rammstein die international erfolgreichste deutschsprachige Musikgruppe. Insgesamt verkaufte die Band über zehn Millionen CDs und DVDs.

->Die Band wurde 1994 gegründet, nachdem Richard Z. Kruspe Bernstein aus Berlin zurück in seine Heimatstadt Schwerin zog, dort mit Oliver Riedel (ehemals The Inchtabokatables) und Christoph Schneider zusammen wohnte und Musik machte. Kurze Zeit später kam Lindemann dazu. Für einen Wettbewerb für junge Bands, bei dem Aufnahmen in einem Tonstudio zu gewinnen waren, nahmen sie ein erstes Demotape auf und gewannen diesen Wettbewerb.

Paul Landers von der Band Feeling B trat als Gitarrist hinzu. Wunschkandidat als Keyboarder war Christian Lorenz, der in der selben Gruppe wie Landers spielte. Dieser zeigte zuerst Abneigung gegen die neue Band, erklärte sich dann aber doch zu einem Mitwirken bereit. Im Jahr 1994 begann die Zusammenarbeit mit Manager Emanuel Fialik und dessen Firma Pilgrim Management.

1995 debütierten sie mit dem Album „Herzeleid“, doch erst mit „Sehnsucht“ schafften sie 1997 – auch international – den kommerziellen Durchbruch.

Die Band tourte anfangs in Anlehnung an das Flugtagunglück von Ramstein, bei dem 1988 67 Menschen ums Leben kamen, unter dem Namen „Rammstein-Flugschau“. Auch wenn sie sich kurz darauf nur noch „Rammstein“ nannten und von dem anfänglichen Titel distanzierten, bestätigen sie, dass sich der Name auf jene Katastrophe bezieht.


->Texte

Die Texte von Rammstein und vor allen Dingen deren Vortrag durch den Sänger Lindemann sind ein essentielles Element ihrer Musik und prägen deutlich ihr Bild bei ihren Fans und darüber hinaus. Dies liegt unter anderem daran, dass fast immer sehr kontroverse Themen oder zumindest eine außergewöhnliche Sichtweise auf Themen gewählt werden. Insbesondere die Lieder auf den frühen Alben Herzeleid und Sehnsucht beschäftigen sich mit sexuellen und gewaltverherrlichenden Themen. Auf dem Album Mutter blieb dies zwar ähnlich, jedoch wurden die Texte poetischer und tiefgründiger. Auf den Alben Reise, Reise und Rosenrot werden schließlich verstärkt zwischenmenschliche Beziehungen thematisiert. Rammstein singen dort über Freundschaft, Einsamkeit, Obsession, unglückliche Liebesromanzen und Oberflächlichkeit in Beziehungen.

Die Texte zeigen zum Teil Anlehnung an bekannte Werke: So ist „Dalai Lama“ eine Adaption des Erlkönigs, der bekannten Ballade von Johann Wolfgang von Goethe. „Hilf mir“ wurde von „Der gar traurigen Geschichte mit dem Feuerzeug“ aus dem Kinderbuch Struwwelpeter von Heinrich Hoffmann inspiriert und „Rosenrot“ basiert auf Goethes Gedicht „Heideröslein“.

Stilistisch sind die oft poetischen Texte geprägt von der zwanglosen Verwendungen von Wortspielen und Allegorien, die meist bewusst einfach und plakativ, gelegentlich aber auch recht tiefgründig angelegt sind. Auffallend ist auch bei den Texten die erzeugte Mehrdeutigkeit. Viele Passagen können gleichermaßen anzüglich wie harmlos gedeutet werden. Außerdem lassen einige Texte zu umstrittenen Themen bewusst offen, ob sie die geschilderten Ansichten propagieren oder ironisieren wollen. Rammstein gehört zu den wenigen deutschsprachigen Bands, deren Texte auch im Ausland bekannt sind.


->Musik

Charakteristisch für Rammstein sind extrem harte Gitarrenklänge und antreibender, energetischer Takt. Von einer reinen Heavy Metal Band unterscheidet sich Rammstein durch den massiven Einsatz von Elektronikklängen. Doch auch das Vorkommen anderer Klangrichtungen wie simulierter Klavier- oder Geigenstimmen bei ruhigen Balladen sowie dem Einsatz eines Akkordeons (Reise, Reise) grenzen die musikalische Gestaltung von ab. Interessant ist die Rolle von Keyboarder Christian Lorenz. Viele Effekte in der Musik gehen auf seine Gestaltung zurück. Was die Band musikalisch besonders charakteristisch macht, ist Lindemanns tiefer, „teutonenhafter“ Gesang mit rollendem „R“. Lindemann deckt mit seiner Stimme meist einen sehr kräftigen Bariton oder Bass ab, erreicht aber bei einigen Stücken auch Altus. Interessant ist hier ein Vergleich mit der ebenso für ihre charakteristische Stimme bekannten Nina Hagen, welche auch eine Fassung des Liedes Seemann singt.


->Bühnenshows
Rammstein sind dafür bekannt, dass sie bei ihren Konzerten in erheblichem Maße Pyrotechnik einsetzen. So tragen einzelne Bandmitglieder Flammenwerfer auf dem Kopf oder wenden Rauch- und Funkenwerfer während des Spielens an. Auch ausgefallene Requisiten, wie Mikrofone in Messer-Form (Mein Teil), explodierende Schlagzeuge und Sticks oder an Verstümmelungenen erinnernde Gesichtsmasken, finden in Bezug zu einzelnen Stücken Verwendung. Die pyrotechnischen Einlagen sind dabei mitverantwortlich für den hohen Bekanntheitsgrad der Band.


->Alben

* Herzeleid (Motor Music, 24. September 1995)
* Sehnsucht (Motor Music, 22. August 1997)
* Live aus Berlin (Motor Music, 31. August 1999)
* Mutter (Motor Music / Universal Music, 2. April 2001)
* Reise, Reise (Universal Music, 27. September 2004)
* Rosenrot (Universal Music, 28. Oktober 2005)


->Singles

* Du riechst so gut (aus Herzeleid, 24. August 1995)
* Seemann (aus Herzeleid, 8. Januar 1996)
* Engel (aus Sehnsucht, 1. April 1997)
* Engel – Fan Edition (aus Sehnsucht, 23. Mai 1997)
* Du hast (aus Sehnsucht, 18. Juli 1997)
* Das Modell (aus keinem Album / Kraftwerk-Cover, 23. November 1997)
* Du riechst so gut '98 (aus keinem Album, 17. April 1998)
* Stripped (aus keinem Album / Depeche Mode-Cover, 27. Juli 1998)
* Asche zu Asche (aus Herzeleid, 5. Januar 2001) Nur in Australien veröffentlicht
* Sonne (aus Mutter, 12. Februar 2001)
* Links 2-3-4 (aus Mutter, 14. Mai 2001)
* Ich will (aus Mutter, 10. September 2001)
* Mutter (aus Mutter, 25. März 2002)
* Feuer frei! (aus Mutter, 14. Oktober 2002)
* Mein Teil (aus Reise, Reise, 26. Juli 2004)
* Amerika (aus Reise, Reise, 13. September 2004)
* Ohne dich (aus Reise, Reise, 22. November 2004)
* Keine Lust (aus Reise, Reise, 28. Februar 2005)
* Benzin (aus Rosenrot, 7. Oktober 2005)
* Rosenrot (aus Rosenrot, 16. Dezember 2005)
* Mann gegen Mann (aus Rosenrot, 3. März 2006)

->DVD und Video

* Live aus Berlin – DVD und VHS (29. November 1999), FSK 16 (enthält nicht das mit „frei ab 18 Jahren“ eingestufte „Bück Dich“)
* Live aus Berlin, unzensiert – VHS (1999), FSK 18
* Links 2-3-4 – DVD-Maxi-Single (28. Mai 2001), FSK 12
* Lichtspielhaus – DVD (1. Dezember 2003), FSK 16
* Amerika – DVD-Maxi-Single (4. Oktober 2004), nur in Großbritannien erschienen.
* Keine Lust – DVD-Single
* DVD der Limited Edition des Albums „Rosenrot“ (beinhaltet Livevideos von „Reise Reise“, „Mein Teil“ und „Sonne“), FSK 16


->Soundtracks & Compilations

* Lost Highway (1. Februar 1997) Track 18: Rammstein [Edit]; Track 20: Heirate Mich [Edit]
* Mortal Kombat Annihilation (21. Oktober 1997) Track 6: Engel
* Wing Commander Prophecy (18.November 1997) Track 4: Eifersucht
* For the Masses (4. August 1998) Track 16: Stripped (Regie: Philipp Stölzl)
* Family Values Tour '98 (30. März 1999) Track 16: Du Hast
* The Matrix (30. März 1999) Track 12: Du Hast
* Aggro 2000 (11.Januar 2000) Track 3: Du Hast
* So High (2001) Nicht auf dem Soundtrack enthalten, aber man hört Du Hast
* Resident Evil (12. März 2002) Track 9: Halleluja
* Jason X (14.May 2002) Nicht auf dem Soundtrack enthalten, aber man hört Rammstein in einem Trailer
* xXx (2. August 2002) Track 1 (CD 1): Feuer Frei!
* La Sirene Rouge (19.August 2002) Track 14: Sonne
* Fear Dot Com (20.August 2002) Nicht auf dem Soundtrack enthalten, aber man hört Sonne
* Lilja 4-ever (23. August 2002) Track 1: Mein Herz Brennt (Film-Remix); Track 19: Mein Herz Brennt
* Resident Evil: Apocalypse (9. August 2004) Track 7: Mein Teil


->Auszeichnungen

* Goldene Schallplatte für „Live aus Berlin“
* Doppel-Platin-Schallplatte für „Rosenrot“
* Platin-Schallplatte für „Herzeleid“
* Doppel-Platin-Schallplatte für „Sehnsucht“
* Doppel-Platin-Schallplatte für „Reise, Reise“
* Doppel-Platin-Schallplatte für „Mutter“
* Doppel-Platin-Schallplatte für „Live aus Berlin“ (DVD)
* Doppel-Platin-Schallplatte für „Lichtspielhaus“
* Echo 1998 in der Kategorie „Bestes Video“ für „Engel“
* Comet 1998 in der Kategorie „Beste Live Band“
* Echo 1999 in der Kategorie „Erfolgreichste nationale Künstler im Ausland“
* Echo 2002 in der Kategorie „Best New Metal Act National“
* Hard Rock Award 2002 als „Best Rock Act“
* Kerrang! Award 2002 als „Best Live Act International“
* Klassik-Echo 2004 für „Mein Herz brennt“
* Echo 2005 als „Künstler/Künstlerin/Gruppe des Jahres national/international“ in der Kategorie „New Rock/Metal/Alternative“
* Echo 2005 in der Kategorie „Best Live Act national“
* WORLD MUSIC AWARD 2005 als „Best Selling Artists Around The World - Germany“
* Comet 2005 in der Kategorie „Bestes Video“ für „Keine Lust“
* MTV Europe Music Award 2005 in der Kategorie „Best German Act“
* Eins Live Krone 2005 in der Kategorie „Bester Liveact“
* EMMA Award (wichtigster finnischer Musikpreis) 2006 in der Kategorie „Best Foreign Artist“
* Echo 2006 in der Kategorie „Rock/Alternative“
* Edison Award (holländischer Musikpreis) für „Rosenrot“ in der Kategorie „Best Alternative Album“
* BRAVO Otto in Bronze 2006 in der Kategorie „Superband Rock“


->Wissenswertes

Es gibt einen Kometen, der den Namen „Rammstein“ trägt. Dieser wurde von dem Astronomen Jean Claude Merlin entdeckt, als er von einem Rammsteinkonzert wiederkehrte, woraufhin er ihm den Namen der Band gab.

Bekannt ist, dass die DVD „Live aus Berlin“ aufgrund der Visualisierung des Liedes „Bück dich“ geschnitten wurde, jedoch befindet sich eine Performance eben dieses Stückes auf der FSK-18-DVD der Family Values Tour '98.



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung